Welche Pumpe einsetzen?

    1. Regenwasser nutzen
        1.1. Regenwasser filtern?
        1.2. Betonzisterne oder Kunststoffzisterne?
        1.3. Welche Pumpe einsetzen?
        1.4. Werden Regenwasseranlagen gefördert?
        1.5. Wie groß sollte die Zisterne sein?
        1.6. Wäsche waschen mit Regenwasser?

Welche Pumpe ist für welchen Einsatzzweck die Richtige?

Unterscheiden kann man grundsätzlich zwischen trocken aufgestellten Pumpen und Tauchdruckpumpen.

Die Palette der trocken aufgestellten Pumpen  reicht von der einfachen Gartenwasserpumpe zum Bewässern des Gartens, bis zum Hauswasserwerk mit integrierter, automatischer Trinkwassernachspeisung für die Regenwassernutzung in Haus und Garten.

Trocken aufgestellte Hauswasserwerke kommen im Regelfall dort zum Einsatz, wo ein Keller vorhanden ist (meist im Hausanschlussraum) und die Entfernung zur Zisterne, als auch die Ansaughöhe nicht zu groß sind.

Tauchdruckpumpen werden meist dort eingesetzt, wo kein Keller vorhanden ist oder keinerlei Geräuschentwicklung erwünscht ist. Tauchdruckpumpen sind auch bei größeren Entfernungen und Höhenunterschieden zwischen Zisterne und Haus meist die beste Wahl.

Als Gartenpumpen eignen sich hervorragend Tauchdruckpumpen mit integriertem Druckschalter und Trockenlaufschutz (Pumpe muss im Winter nicht demontiert werden).